Leistungen

Unser Service im Überblick

Die IDMG führt unter Einsatz erfahrener und hochqualifizierter Mitarbeiter aus dem Bereich der Bohrtechnik sowie Boden- und Gebirgsvereisung die Herstellung der Ingenieurbauwerke im Bergbau und Tunnelbau durch und bietet hierzu ebenfalls die entsprechenden Planungsleistungen an. Die berufserfahrenen und hochqualifizierten Mitarbeiter der IDMG nutzen ihre Praxiserfahrung in Verbindung mit innovativen Richtbohrsystemen, um vielfältige bohrtechnische Fragestellungen bedarfsgerecht und effizient für den Kunden zu lösen.

Die IDMG führt ebenfalls zu Richtbohrungen sämtliche Planungsleistungen von der Konzeption über die Genehmigungs- bis zur Ausführungsplanung durch, was in der technischen Ausführung zu deutlichen wirtschaftlichen Vorteilen und Synergien für den jeweiligen Kunden führt.

Erkundungsbohrungen
Erkundungsbohrungen

Erkundungsbohrungen zur Exploration von Lagerstätten oder zur Vorerkundung bei Tunnel- oder Schachtbauprojekten werden überwiegend als Kernbohrungen erstellt. Im Bohrloch können zudem geophysikalische und hydrogeologische Messungen durchgeführt werden, um weitere Informationen zu erhalten. Unsere Experten können anhand der gewonnenen Bohrkerne und Messdaten die Qualität der Lagerstätte und die Standfestigkeit des zu durchteufenden Gebirges in Tunnel oder Schacht beurteilen.

Wir gewinnen bei der Erstellung der Erkundungsbohrungen Bohrkerne mit einem Durchmesser von 101 mm. Diese Größe ermöglicht eine äußerst aussagekräftige Analyse der Bohrkerne, direkt vor Ort sowie im Untersuchungslabor.

Gefrierbohrungen
Gefrierbohrungen

Gefrierbohrungen werden vertikal, horizontal oder auch als abgelenkte Bohrung in der Regel auf einer Kreiskontur erstellt. Durch die in das Bohrloch eingebrachte Verrohrung zirkuliert dann eine kalte Flüssigkeit. Dadurch wird dem Gebirge Wärme entzogen und in den wasserführenden Schichten ein geschlossener Eiskörper erstellt. Der Eiskörper dichtet wasserführende Schichten ab und stabilisiert sie. Im Schutz des Eiskörpers können dann Schächte, Tunnel oder sonstige unterirdische Hohlräume erstellt werden.

Bei der Erstellung von Gefrierbohrungen wenden wir die Richtbohrtechnik an und erstellen diese Bohrungen mit hoher Richtungsgenauigkeit bis zu Teufen von mehr als 800 m.

Unsere Mannschaft  hat bereits mehr als 200  Kilometer Gefrierbohrungen unter schwierigsten geohydrologischen und klimatischen Bedingungen erstellt und mit dem nötigen Equipment ausgerüstet, um den Untergrund sicher und erfolgreich zu gefrieren.

Boden- & Gebirgsvereisung
Boden- & Gebirgsvereisung

Wenn Ergebnisse von Erkundungsbohrungen im Vorfeld von Schacht- oder Tunnelbauvorhaben auf nicht standfestes und/oder stark wasserführendes Gebirge hindeuten, kann mit Hilfe von Gefrierbohrungen die Stabilisierung und Abdichtung in Form eines Eiskörpers erfolgen. Die für die Vereisung erforderliche Kälteleistung wird von speziell für den Anwendungsfall konzipierten kompakten Kälteanlagen erzeugt.

Unser hochqualifiziertes Personal erzeugt mit Hilfe von fortschrittlicher und umweltfreundlicher Kältetechnik die erforderliche Abkühlung der Kälteträgerflüssigkeit (bis zu -40°C), um den Eiskörper aufzubauen und während der Bauphase aufrecht zu erhalten. Bei der Überwachung des Gefrierprozesses nutzen wir moderne Mess- und Prozessleittechnik. Bei der Messung der Gebirgstemperaturen zur Kontrolle des Eiskörpers wenden wir kontinuierlich weiterentwickelte Lichtwellenleitertechnik an. Sie ermöglicht eine präzise Analyse und bietet exakte Daten für die begleitende thermische Modellierung.

Unser Team hat bereits sehr anspruchsvolle und weltweit einzigartige Gefrierprojekte geplant und ausgeführt.

Künstliches Auftauen
Künstliches Auftauen

Wurde der Schacht oder der Tunnel mit Hilfe des Gefrierverfahrens erfolgreich geteuft bzw. aufgefahren und ausgekleidet bleibt auch nach Abschalten der Kältemaschinen ein Frostköper im Boden oder Gebirge zurück, der unter natürlichen Bedingungen nur langsam auftauen würde. Einige zeitkritische Anschlussarbeiten setzen allerdings ungefrorene Boden- und Gebirgsverhältnisse voraus. Um die Anschlussarbeiten möglichst zeitnah ausführen zu können, kann der Frostkörper durch Zirkulation erwärmter Sole in den Gefrierrohren künstlich und beschleunigt aufgetaut werden.

Unser Team konnte unseren Kunden durch die erfolgreiche Planung und Durchführung des künstlichen Auftauverfahrens die zeitnahe Ausführung der Anschlussarbeiten ermöglichen und wertvolle Bauzeit einsparen.

Solebohrungen
Solebohrungen

Für Sole-Laugung und Sole-Förderung werden Bohrlöcher mit mehreren konzentrischen Rohren unterschiedlicher Funktionen verrohrt. Durch sie werden u.a. das zur Auslaugung benötigte Frischwasser sowie die die gesättigte Sole ein- und ausgepumpt. Aus der zur Tagesoberfläche geförderten Sole wird dann der entsprechende Rohstoff zurückgewonnen. Unser IDMG-Team hat bereits zahlreiche Solebohrungen für Laugungs-Bergwerke hergestellt und freut sich auf Ihre Anfrage.

Geothermiebohrungen
Geothermiebohrungen

Unter günstigen geologischen Bedingungen können warme Tiefengrundwasser mit Bohrungen erschlossen werden. Dem geförderten Thermalwasser wird die Wärme entzogen und zum Heizen oder zur Stromversorgung verwendet. Das abgekühlte Wasser wird in der Regel über eine weitere Bohrung in den Grundwasserleiter zurückgeführt.

Haben Sie den geeigneten Standort ausgewählt, erstellen wir Ihnen die passenden Bohrungen zur erfolgreichen Umsetzung Ihres Geothermievorhabens.

Richtbohrungen
Richtbohrungen

Das Richtbohrverfahren ermöglicht, die Richtung einer Bohrung zu steuern und den Bohrlochverlauf in jede Richtung zu verändern. Diese Bohrtechnik erlaubt es, beliebige Bohrlochverläufe, aber auch nahezu exakte vertikale Bohrungen zu erstellen.

Wir wenden dieses Verfahren mit unseren eigenen Bohr- und Messsystemen und unserem hochqualifizierten Personal insbesondere bei der Erstellung von Gefrierbohrungen an.

Rückbau von Bohrungen
Rückbau von Bohrungen

Nach Ende ihrer Nutzung sind Bohrungen, je nach gesetzlichen Vorgaben, langzeitsicher zu verfüllen. Dazu sind besondere Ausrüstungen und Techniken erforderlich. Sie ermöglichen es, in den bestehenden Bohrungen diverse Arbeiten wie Schneiden, Fräsen und Zementieren auszuführen. Das Resultat ist die geforderte Langzeitverfüllung in hoher Ausführungsqualität.

Wir verfügen über hochqualifiziertes Personal und spezielle Ausrüstung, um die äußerst anspruchsvollen Arbeiten in der Bohrung auszuführen. Dabei können wir Bohrungen bis zu einer Teufe von 1.500 m rückbauen.

Injektionen zur Gebirgsvergütung
Injektionen zur Gebirgsvergütung

Unsere Kunden sind an unser Team mit verschiedenen Fragestellungen herangetreten, um die Arbeiten zur Gebirgsvergütung mit hydrologischer Abdichtung, in Bergbauschächten, in Bergbaustrecken, in sonstigen Grubenhohlräumen und in Tunnelbauwerken durchzuführen. Neben der hydrologischen Abdichtung des umliegenden Gebirges war dabei auch die Erhöhung der Gebirgsstandfestigkeit ein weiteres Ziel.

Unser hochqualifiziertes Team aus erfahrenen Fachleuten unterstützt Sie bei der Projektierung und Ausführung derartiger Spezialarbeiten.

Planungen
Planungen

Zur Umsetzung der technisch immer anspruchsvolleren und zeitlich ambitionierteren Projekte ist eine solide und vorausschauende Planung unerlässlich und mit entscheidend für den erfolgreichen Projektverlauf.

Für die Umsetzung Ihres Projekts begleiten wir Sie durch sämtliche Planungsphasen, beginnend von der Konzeptplanung, über die Genehmigungsplanung bis hin zur Ausführungsplanung. Dabei bewegen wir uns durch das anzuwendende Regelwerk und finden für Sie die passende technische und wirtschaftliche Lösung für Ihr Projekt.

Numerische Modellierung
Numerische Modellierung

Zur Auswahl der passenden Methodiken, und zum effektiven Einsatz von Material und Ausrüstung sind numerische Modellierungen in zahlreichen Bereichen Stand der Technik. Sie sind Grundlage für richtungsweisende Entscheidungen und ermöglichen einen hohen Optimierungsgrad zur Schonung von Ressourcen und Zeit in der Planungsphase sowie während des weiteren Projektverlaufs. Vor allem in der thermischen Modellierung für Gefrier- und Auftauprojekte ermitteln wir im Vorfeld das wirtschaftliche und technische Optimum für die Baumaßnahme und entwickeln Prognosen für das Frostkörperwachstum. Projektbegleitend modellieren wir anhand von Temperaturmesswerten den IST-Zustand des Eiskörpers und schaffen damit Grundlagen für Projektoptimierungen.

Die IDMG-Fachleute stehen Ihnen mit umfangreicher Erfahrung bei der Bearbeitung und der Koordination von speziellen Modellierungsaufgaben für komplexe,  große und kleine Gefrier- und Auftauprojekte zur Verfügung.